Zurzeit leben in Deutschland mehr als 15 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Davon sind 4 Millionen Vertriebene deutscher Herkunft, Aussiedler und Spätaussiedler mit deutscher Staatsangehörigkeit. Weitere 4 Millionen Menschen mit ausländischen Wurzeln haben die deutsche Staatsangehörigkeit erworben. Des Weiteren leben 7 Millionen Menschen aus unterschiedlichsten Ländern ohne deutsche Staatsangehörigkeit in Deutschland.
Es ist offensichtlich, dass sich unser Land ohne die 15 Millionen Bürger nicht angemessen entwickeln kann und weiterhin eine führende Rolle in Europa spielen wird. Die Zukunft Deutschlands hängt aber auch von der Politik ab, die in Bezug auf die eingewanderten Mitbürger betrieben wird. Die besonderen Belange dieser Bevölkerungsgruppe werden derzeit von keiner bestehenden Partei angemessen berücksichtigt. Deshalb ist es notwendig, sich von den alten Stereotypen im sozialen und politischen Leben zu trennen und Grundlegendes zu ändern. Aber wer wird es verwirklichen? Es gibt keine Partei, die das Vertrauen der Aussiedler und Migranten gewonnen und ihre berechtigten Interessen wirklich wahrgenommen hat. Unserer Meinung nach kann bisher keine etablierte Partei unsere Belange und Interessen so vertreten, wie wir. Um unsere Interessen zu realisieren, müssen wir uns in einer eigenen Partei zusammenschließen. Die Einwanderer sollten in den Legislativ- und Exekutivorganen auf allen Ebenen die Möglichkeit haben vertreten zu werden.
Am 23. März 2013 hat in Köln die Gründungsversammlung der politischen Partei Die EINHEIT stattgefunden. Eine neue politische Kraft ist geschaffen, die sich für die universellen Werte der Menschheit einsetzt und verantwortliche Menschen mit einer aktiven lebenswichtigen Position in einem Team vereinigt. Diese sind fähig, die Probleme aufzuzeigen und dazu angemessene Lösungen zu finden. Sie leben und arbeiten nach dem Prinzip "Wenn nicht ich, wer dann?".
Gegründet auf den Prinzipien der Transparenz und Gleichheit, beginnt die Partei ihre Tätigkeit in einer schwierigen Zeit der politischen und ökonomischen Krise. Unser Ziel ist es, einen Beitrag zum gemeinsamen bürgerlichen Dialog mit der Regierung, in politischen und sozialen Bereichen der Gesellschaft, über unsere Zukunft und Perspektiven, zu leisten. Den Prozess der gegenseitigen Annäherung aller Mitbürger der Bundesrepublik Deutschland wollen wir intensivieren und beschleunigen. Wir wollen Aussiedlern und anderen Migranten eine reale Möglichkeit eröffnen, sich gleichberechtigt in allen Bereichen des öffentlichen und politischen Lebens der Bundesrepublik Deutschland einzubringen.
Die Partei Die EINHEIT ist offen für Menschen, die für ein gleichberechtigtes und vorurteilsfreies Miteinander in unserer Gesellschaft eintreten und die Grundsätze einer demokratischen Gesellschaft verfolgen. Im Vordergrund sollen Mitbürger vor Diskriminierung geschützt und besser in das Umfeld integriert werden. Das Programm der Partei Die EINHEIT wendet sich an jede Bewohnerin und jeden Bewohner Deutschlands, um sich aktiv an den Zielen und Aufgaben des Programms zu beteiligen.
Wir glauben, an diejenigen die sich für die Interessen dieser Mitbürger interessieren und rufen alle zur Vereinigung ihrer Kräfte in der Partei  Die EINHEIT auf. Von der Konsolidierung unserer gemeinsamen Anstrengungen hängt die Effizienz der Parteiarbeit ab. Nach dem Motto „Einer ist keiner" können wir nur gemeinsam unsere Situation im Land nachhaltig verbessern.
In der Anfangsphase sieht Einheit als Hauptaufgabe zwischen der Vereinigung der beunruhigten Bürger und den zahlreichen, aber ungenügend vereinigten Organisationen der Aussiedler und Migranten, welches sich auf die allgemeine Effektivität ihrer Tätigkeit wesentlich auswirken kann. Deshalb sieht die Partei Die EINHEIT es als notwendig an, die Vertretung von Aussiedlern und Migranten in den Parlamenten so auszuweiten, dass deren Interessen tatsächlich wahrgenommen und Forderungen erfüllt werden.
Wir laden alle Gleichgesinnten ein, in der Partei Die EINHEIT gemeinsam unsere besonderen Belange deutlich zu machen und durchzusetzen.

Parteivorstand

Diese Liste befindet sich zur Zeit in Bearbeitung.
Список утверждается.

 

 Parteistruktur

Diese Liste befindet sich zur Zeit in Bearbeitung.
Список утверждается.

 

 Landesverband

Diese Liste befindet sich zur Zeit in Bearbeitung.
Список утверждается.